Bauobjekt 03-2022

Ein Sommergarten in Adelebsen

 

Wunsch der Kunden war es, die Terrasse um einen geschützten Bereich zu erweitern, welcher auch bei windigem Wetter genutzt werden kann.

 

Sie entschieden sich daher für einen Sommergarten im Farbton rostiges Eisen, welcher sich farblich an die Holzverkleidung der Hausfassade anpasst.

 

Hierfür wurde zunächst der Hausdachüberstand zurück gebaut, sowie das vorhandenen Hausfallrohr versetzt. Anschließend wurde eine neue Hausdachrinne montiert.

 

Der vorhandene Terrassenbelag wurde im Bereich der geplanten senkrechten Elemente aufgeschlitzt und entfernt, so dass die Befestigung der Elemente auf dem Betonfundament gewährleistet werden konnte.

 

Der Sommergarten erhielt sowohl in der Front als auch auf der linken Seite eine 2/3 Schiebe-Elementtür; diese ermöglichen es den Kunden den Sommergarten bei warmen Wetter großflächig zu öffnen, ohne dabei Nutzfläche im Raum zu verlieren.

 

Die Verglasung erfolgte mit Isolierglas. Der Dachbereich erhielt zusätzlich Verbundsicherheitsglas, sowie Sonnenschutzglas. Zusätzlich kann der Dachbereich außerdem über die vorgesehenen Plafondanlagen (Plissee) von innen beschattet werden. Diese können einzeln mittels Kurbel manuell ein- und ausgefahren werden.

 

Abschließend wurde die Hausfassade im Sommergarten mit Lärchenholz neu verkleidet.

 

 

 

 

 

 

Die Kunden können nun auch an windigen Sonnentagen Ihren Garten in vollen Zügen genießen.

 

 

» weitere Beiträge: