Bauobjekt 10-2020

Terrassendach in Lohfelden

 

Ziel der Kunden war es die vorhandene Terrasse möglichst großflächig zu überdachen. Bedingt durch die vom Haus vorgegebenen Höhen konnte dies nur durch eine Flachdachkonstruktion mit integriertem Gefälle erreicht werden.

 

Die Ausführung erfolgte mit einem integrierten Gefälle nach rechts und links, welches optisch an ein Satteldach erinnert.

 

 

 

Das Terrassendach steht außerdem auf vier Punktfundamenten, so dass die vorhandene Klinkerfassade nicht zur Befestigung verwendet werden musste.

 

Des Weiteren passt sich die Konstruktion dem Verlauf des Hauserkers so an, dass die vorhandenen Vorbaurollläden der Fenster weiterhin problemlos genutzt werden können.

 

 

Damit die Konstruktion nicht zu erdrückend wirkt, wurde der Rahmen in RAL 7016 anthrazitgrau und die Dachsparren in RAL 9016 verkehrsweiß ausgeführt. Somit wirkt die Konstruktion optisch lockerer und schafft außerdem eine farbliche Verbindung zu den Hausdachziegeln und Fenstern. Die Verglasung des Daches erfolgte mit klarem Verbundsicherheitsglas.

 

Im Bereich des Balkonüberstands jedoch mit weißen Stadur-Top-Platten, somit ist die Balkonplatte von unten verdeckt. Da eine Reinigung des Dachbereiches unter dem Balkon nicht möglich ist, konnte so eine optisch saubere Lösung gefunden werden.

 

Den Abschluss bildet eine Pergola-Markise zur Beschattung der Hauptdachfläche von außen. Diese ist farblich an die Rahmenkonstruktion angepasst, so dass sie im ungenutzten Zustand kaum ins Auge fällt.

 

 

» weitere Beiträge: